Sein letzter Tag... Ein "Mitmach-Krimi"


Nach 4 Tagen intensiver & effektiver Arbeit kann ich Euch nun stolz meine neue plastische Arbeit zum Thema "Natur & Beton" präsentieren! Die Arbeit mit Beton war eine ganz neue spannende Erfahrung, auch wenn es eine große Herausforderung war, sich mit diesem (für mich) neuen Material anzufreunden...
So und jetzt lasst Eure Fantasie & Gedanken kreisen, was wohl an "seinem letzten Tag" passiert ist... und wem überhaupt??? Schreibt Eure Kommentare/ Assoziationen/ Geschichten direkt hier im Blog oder auch gerne per Mail an miriamnowak86@googlemail.com! Aus Euren Ideen lasse ich einen kleinen illustrierten Krimi entstehen, den Ihr nach Vollendung bei mir erwerben könnt!


Beim Malen in Andalusien

Aquarelle von Stephanie Göke

Auch ich durfte in Andalusien als Modell herhalten. Die wunderbaren Ergebnisse möchte ich euch nicht vorenthalten. Die hier dargestellten Arbeiten repräsentieren unsere Exkursionszeit sehr treffend: Nach getaner Arbeit wurde auch mal in der Sonne entspannt...


Mädchen Mit Mütze trifft BWLer

 


Weil ich gerne versuche in meinen Bildern Gesichter unter den Teppich zu kehren, habe ich mich jetzt erst recht daran annähern wollen. So sind diese beiden Darstellungen in Aquarell entstanden.

Lonely Star...

Aquarell (2010)

Hier hab ich wieder mit Aquarell experimentiert & das ganze Bild in Sepia gehalten.

Für Fräulein Goerke...

Wieder ein Aquarell aus meiner spanischen Phase:) Ein ganz besonderer Dank an das Modell für die schöne& lustige Zeit auf der Exkursion und das still Sitzen bleiben.

El Matador

Aquarell  (2010)

Hier noch ein Aquarell, dass in Andalusien entstanden ist.

Catedral de Málaga II

Aquarell (21cm x 29cm)

Vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass ich in Málaga viel mit Aquarellfarben gemalt habe. In diesem Bild habe ich das Motiv der Kathedrale erneut aufgegriffen, aber die farbliche Umsetzung etwas anders gestaltet. Das Bild wird noch durch zwei weitere Bildteile ergänzt...

...ihr dürft also gespannt sein!

Das Türmchen

Aquarell auf Aquarellpapier (21x29cm)

Dieses Aquarell ist in dem kleinen Ort Archez in Málaga entstanden. Insgesamt waren wir dort zu 11 Kunststudenten in einer alten Mühle untergebracht. Das Türmchen befand sich direkt auf dem Dach und von meiner Sonnenliege aus hatte ich den perfekten Blick darauf...


Brompton- Triptychon

Acryl auf Schieferplatten (24cm x 24cm)

Dieses Triptychon war eine Auftragsarbeit für einen Brompton Liebhaber.
Die geniale Idee Schiefer als Malgrund zu wählen, stammt von der Auftraggeberin selbst. Die Platten habe ich dann im Internet bestellt. 

Weitere Aufnahmen füge ich meiner Diaschau hinzu.

Andalusische Impressionen

Catedral de Málaga
(Aquarell)


Gestern bin ich von meiner Kunstexkursion aus Málaga zurückgekommen. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf weitere Bilder, die dort entstanden sind. In Kürze werde ich euch den Rest präsentieren.

Gelbbrustara

Gelbbrustara (2010)
Aquarellfarben auf Aquarellpapier / Trockentechnik

Zur Zeit gestalte ich ein Arbeitsbuch zu einem Aquarellseminar aus dem letzten Semester. Dafür habe ich in der Trockentechnik diesen Papagei gemalt. Aus Aquarellfarben lässt sich ganz schön viel machen... Ein künstlerisches Medium an dem ich mich künftig unbedingt öfter bedienen muss!


Mikro- & Makrowelten

Zugegeben ich habe mich heute selbst gegoogelt und bin auf eine interessante Seite gestoßen: http://kw.uni-paderborn.de/fileadmin/kw/institute/Kunst/Personal/Hornaek/Eine_Frage_der_Dimension-Katalog.pdf

Zu einem vergangenen Seminar der Universität Paderborn wurde ein eindruckvoller Katalog erstellt. Schaut mal rein, da sind wirklich eindrucksvolle & spannende Werke entstanden.
Ich bin auf Seite 16 mit einer Zeichnung vertreten:)

El Toro

"El Toro" 2010
Acryl & Strukturgel auf Leinwand (ca. 70cm x 100cm)

Dieses Bild war eine Auftragsarbeit und die Anfertigung hat mir sehr viel Freude bereitet! Mit dem Ergebnis bin ich auch sehr zufrieden:-)


Meine Plastik...

Wie bereits angekündigt, hier das Ergebnis von meinem Bildhauereiseminar zum Thema Tier. Das Blockseminar war richtig gut. 4 Tage haben wir intensiv an unseren Werken gearbeitet und hatten die Möglichkeit mit Materialien zu experimentieren... ich habe Kichererbsen entdeckt!

Besitzer gewechselt...

Es grünt so grün (2010)

Dieses Bild hat einen neuen Besitzer gefunden. Das erfüllt mein Künstlerherz natürlich mit Stolz:-)

Neues aus der Welt der Tiere...

Das Daily Painting Projekt ist vorbei und ich kann wieder zeichnen wann und was ich will... Ohne Zeitdruck im Nacken. So ist nun vor kurzem diese Zeichnung entstanden.

Nächste Woche startet das Tierplastik- Seminar, an dem ich teilnehmen werde. Darauf freu ich mich schon jetzt riesig. Die Ergebnisse stelle ich euch wieder hier vor.

Schmetterling oder so...

Hier ein paar weitere Ergebnisse, die ich aber in unserem Uniforum nicht hochladen werde, weil sie unvollendet geblieben sind und ganz und gar nicht meinen Ansprüchen gerecht werden. Sonst würde es mir nichts ausmachen "schlechte Maltage" zu durchleben, aber zur Zeit dieses Projektes ist das einfach ungünstig.

Ich hoffe, dass ich bald wieder Pinsel & Stifte in die Hand nehmen kann ohne den Druck zu verspüren etwas tolles "schaffen" zu müssen und einfach nach Lust und Laune künstlerisch tätig sein kann.





Grüner Flur

Acryl auf Zeichenkarton (ca. 15cm x 15cm)
Das Daily Painting Projekt neigt sich dem Ende zu, meine Motivation auch, weil meine Bilder mir nicht gefallen. Das kann ich besser, das weiß ich, aber diese Erkenntnis ändert nichts an den Ergebnissen der letzten Tage:-(
Sehr frustrierend!

Gästehaus


Honigfang

Acryl & Graphit auf Zeichenkarton (15cm x 15 cm)

Naja, es ist nicht ganz so geworden, wie ich mir das vorgestellt hatte. Aber es ist auch gar nicht so leicht ad hoc Kunst zu schaffen, um versäumte Tage des Daily Paintings wieder nachzuholen. Ein bis zwei Motive versuch ich noch und dann will ich die Sonne genießen!


Langhorn- Motte



Aquarell & Graphit auf Aquarellpapier (2010)

Kurze Übung, um die Finger locker zu machen... Jetzt gleich mach ich mich an eine weitere Bienenzeichnung inkl. einer wunderschönen Blume.

Die Ameise

Aquarell & Graphit auf Aquarellpapier
(18cm x 25cm)
Zur Zeit beschäftige ich mich in meinem Daily Paintings mit Tieren, die uns auch in unserem Unileben begegnen können. Dabei ist es mir wichtig sie nicht so darzustellen, wie wir sie alle kennen...
In dieser ungewöhnlichen Sitzweise veteidigen sich Ameisen übrigens gegen lästige Feinde. Mit einer ätzenden Säure aus ihrem Hinterleib alarmieren sie ihre Ameisenbande und können gemeinsam sogar zentnerschwere Bären verjagen.

Schmetterling



Acryl, Aquarell & Graphit auf Aquarellpapier
(18cm x 25cm)



Wenn wir an einen Schmetterling denken, haben wir direkt ein Bild vor Auge... Die Flügel sind geöffnet und man schaut von oben auf die Musterung, ebenso wollte ich den Schmetterling nicht darstellen.





Libelle

Acryl, Aquarell und Graphit auf Aquarellpapier (18cm x 25cm)

Nachdem ich so viel Freude mit der Schnecke hatte, ist heute in ähnlicher Art eine Libelle entstanden. Ich denke, dass wieder eine ganze Serie in diesem Format folgt...




So geht mein Projekt vorwärts...

Im Schneckentempo
Aquarell, Acryl & Graphit auf Aquarellpapier
(18cm x 25cm)
Jeden Tag ein Bild zu malen gestaltet sich neben den alltäglichen Pflichten eben schwieriger, als gedacht. Ich werde am Wochenende für Euch fleißig nacharbeiten:-)

Auf dem Dach

Acryl auf Zeichenkarton (15cm x 15cm)

Auf dem Dach des ZSL wächst und gedeiht es. Besonders überraschend, wenn man die Abkürzung aufschlüsselt. ZSL steht nämlich für das Zentrale Sonderabfalllager.

Es grünt so grün...

Acryl auf Zeichenkarton (15cm x 15cm)

Fasziniert von der Flora an unserer Uni, entstand diese Ansicht von einer beinah verborgenen Treppe vor dem Haupteingang.



Dixieklos mitten im Grünen

Das Sommerfestival der Uni Paderborn steht an und die Vorbereitung laufen auf Hochtouren. Dabei hab ich dieses kontrastive Motiv entdeckt: Chemietoiletten mitten in der Natur:-)

Mein Arbeitsmaterial

Acyrl auf Papier (14cm x 21cm)

Heute lag das Motiv für mein Daily Painting direkt vor meiner Nase.

Buchbau zu Babel

Acryl auf Karton (35cm x 23cm)

Der Sonne entgegen...

Acyrl, Aquarell auf Zeichenkarton (14,8cm x 21cm)


Cornetto & Solero

Cornetto & Solero (15cm x 15cm)

Einfach mal ne Pause machen und sich ein Eis gönnen. So schön kann das Studentenleben in Paderborn sein.

Auf Grund von technischen Problemen konnte ich mein gestriges Daily Painting erst heute hochladen! Dafür stelle ich euch nachher gleich noch eins rein:-)



Ausblick

Acryl & Aquarell auf Zeichenkarton (15 x 20cm)


Architektur und Natur vereint ergaben diese wundervolle Ansicht auf einen Teil des Unigebäudes.

Der Rote Flitzer

Acyrl auf Zeichenkarton (15cm x 15 cm)

Schöner hätte man sein Fahrrad nicht abstellen können!

Das Motiv fiel mir direkt ins Auge. Zunächst wegen der kräftigen Lackierung des Rahmens. Aber ebenso spannend wirkten auf einmal auch Mülleimer, Bodenfliesen und die Bepflanzung.Diesen scheinbaren Nichtigkeiten, die das Unileben zu bieten hat, werde ich in meinen weiteren Arbeiten gesonderte Beachtung zu kommen lassen, denn auch sie machen das große Ganze aus.

Das Muster der Bodenplatten war mir tatsächlich bislang nie bewusst! Achtet morgen mal drauf, wenn ihr über das Unigeländer schlendert:-)


Let´s get it started...


Nur noch ein Tag und unser Uniprojekt startet!

Ich freu mich schon wahnsinnig Euch jeden Tag ein kleines, neues Werk zu prästentieren! Im Zuge meiner Vorbereitungen habe ich mein Konzept noch einmal überdacht... Lasst Euch überraschen.

Ab morgen findet ihr unter: http://kw.uni-paderborn.de/institute-einrichtungen/institut-fuer-kunst-musik-textil/kunst/personal/stroeter-bender/daily-painting/ jeden Tag neue Werke von insgesamt 60 Studierenden.

Für jeden Geschmack wird etwas dabei sein und ihr könnt die Werke alle bei den jeweiligen Künstlern erwerben! Meine Bilder werde ich auch hier in meinem Blog veröffentlichen. Ab morgen wird der Besuch auf miriamnowak.blogspot.com also absolutes Pflichtprogramm:-)


Bis einer heult...

(Acyrl auf Pappe, 2005)
Im Moment kann ich Euch nichts Neues präsentieren. Es bleibt leider gerade keine Minute zum Malen übrig:-( Da zeichnet sich die Schwierigkeit des Daily Paintings ab. Dafür gibts aber diese ältere Arbeit. Im Juni startet ja unser Projekt der Uni (unter Coming Soon mehr) und da werde ich auf jeden Fall jeden Tag ein Bild anfertigen und Euch zeigen. Darauf könnt ihr euch also schon jetzt freuen!

Mind maps

Heute zeige ich Euch etwas, das ich in der Uni angefertigt habe.
Wo liegt eigentlich Paderborn?
(Acryl& Kugelschreiber auf Packpapier; 16x 20 cm; 2010)


Im Rahmen des Daily- Painting Seminars (über das Ihr in der Kategorie Coming Soon mehr lesen könnt) haben wir heute über die Strategie von Mind Maps gesprochen. So entstand diese kleine Arbeit mit dem Umriss der Paderborner Stadt. Eine spannende Sache, die ich eventuell in meinen Daily Paintings aufgreifen werde.

Wer ist eigentlich PAUL? (Acryl auf Packpapier; 16x 20cm; 2010)

Ein weiteres Motiv mit dem ich mich heute beschäftigt habe. Jeder Paderborner Student kann wohl mit dem Namen PAUL etwas anfangen, Ihr andern dürft ganz frei assoziieren, wer denn der Paul sein könnte...

Kleine Materialkunde:
Packpapier eignet sich wunderbar als Malgrund. Ich arbeite unheimlich gerne damit und günstig ist es zudem auch. Um lästiges Einrollen zu verhindern, befestigt es am Rand mit Kreppband auf einer Unterlage z.B. Pizzakarton, Holzbrett...


Augenblick mal...

Heute möchte ich Euch eine weitere, spannende Technik vorstellen:















Dieses Auge habe ich mit ganz normalen Buntstiften auf Packpapier gemalt.

Also kramt Eure Buntstifte nochmal raus & gestaltet damit ein beliebiges Motiv. In Buntstiften steckt doch mehr, als man denkt.


Der Schlanklori

(ca 42cm x 60cm)

Heute habe ich diesen Schlanklori beendet.
Da es ein größeres Format ist, habe ich Graphitkreiden verwendet. Graphitkreiden eignen sich wunderbar dazu größere Flächen einzufärben. Der Nachteil ist leider, dass die Zeichnung etwas gröber ausfällt.

Weitere, größere Aufnahmen stehen wie immer in der Diaschau zur Verfügung.


Zum Vatertag...


Am Checkpoint Charlie gesehn (2010)

Diesmal ein Foto. Eine Widmung für meinen Papa, mit dem ich im April einen tollen Kurzurlaub nach Berlin gemacht habe.

Alles Liebe zum Vatertag!

Eine kleine Plastik




ca. 20cm lang & 15cm hoch


Während meines Praktikums 2006 in einer Kunstschule konnte ich auch selber an einigen Kursen teilnehmen. Dabei ist z.B. in einem Wochenend- Workshop dieser kleine Akt aus Ton entstanden.

Es war eine tolle Möglichkeit etwas völlig anderes auszuprobieren. Größere Bilder könnt Ihr Euch in der Diaschau angucken.

In Kürze werde ich meinem Blog eine weitere Kategorie hinzufügen: "Tipps für die eigene Mappe". Ich werde angehenden Kunststudenten aus eigener Erfahrung berichten, wie man den Mythos Mappe bewältigen kann.

Alltagsgegenstände


Heute habe ich kein neues Bild malen können, weil ich den ganzen Tag in der Uni war. Aber ich habe dafür nochmal in meine Mappe geschaut und diese Schere gefunden.

Meine Eignungsprüfung habe ich 2006 an der Kölner Universität abgelegt. Zu dieser Zeit habe ich am Wochenende als Aufsicht in einem Motorrad Fachhandel in Aachen gearbeitet und wenn keine Besucher kamen, habe ich eben gezeichnet...































Dabei fielen mir vor allem alltägliche Gegenstände in die Hand, wie die Schere oder folgende Spitzer. Ein paar Bilder aus meiner Mappe könnt Ihr unter der Diashow aufrufen, weitere werden noch folgen.