Archiskulptur & Stellungswechsel

Alle Zeichnungen, die ich Euch in letzter Zeit präsentiert habe, sind aus ganz eigenem Interesse meinerseits entstanden. ABER ich belege ja auch noch Kunstseminare in der Uni... Aus dem Seminar "Archiskulptur" (= Architektur trifft auf Skulptur) stelle ich Euch heute meine bisherigen Ergebnisse vor.

Die zwei Türme



Mit dem Begriff Architektur verbinde ich Geradlinigkeit. Mein Ziel war eine Konstruktion, die aus ganz einfachen, klaren, linearen Formen besteht. Aus 4 verschieden langen & breiten Elementen habe ich meine zwei Türme zusammen gesetzt.

Die einzelnen Elemente können umgestellt werden, sodass völlig neue Formen entstehen:
 

Die hier abgebildeten Modelle habe ich aus einem schwarzen Schaumstoff gefertigt. Für die endgültige Umsetzung suche ich noch das passende Material. Dann wird jedes Element in 3-facher Ausführung angefertigt und es entstehen 3 Skulpturen, die zwar alle aus den gleichen Teilen bestehen, aber dennoch am Ende ein ganz unterschiedliches Erscheinungsbild aufweisen.

Damit verbinde ich die Geradlinigkeit der Architektur mit der Formfreiheit die, die Skulptur uns zugesteht.

Skizzen






Kommentare:

  1. Dankeschön :) Gerade habe ich meinen Post mit selbstkritischen Blick auf meine "Kunst" verfasst und dann les ich deinen kleinen, aber feinen Kommentar & alles ist gut :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euer Feedback :)