DIY: Wie man eine Holztruhe restauriert & der Koffermarkt in Aachen

Am Samstag ist es soweit :)
Der Koffermarkt in Aachen öffnet seine Pforten für Euch und ich bin auch mit dabei :)


Der Porzellan Pirat & ich haben uns gedacht, dass eine alte Reisetruhe genau das richtige wäre, um unsere Schätze zu präsentieren. Deshalb ich ich mich letztes Jahr gleich nach der Bestätigung meiner Teilnahme für den Markt auf die Suche begeben und bin bei den den Ebay Kleinanzeigen auf dieses Schätzchen gestoßen:


Das Potential der Truhe lässt sich erahnen, aber wie restauriert man denn nun das Ding?
Mit Hilfe von google, habe ich mir etliche Tipps & Anleitungen durchgelesen und letztendlich verwendete ich diese Materialien zur Restauration:



  • Drahtbürste & Schmirgelpapier
  • Cola :)
  • Wasser & Spüli
  • Holzlasur & Pinsel
  • Geduld & Zeit
Außen:
Zunächst habe ich die sehr rostigen Stellen an den Beschlägen mit der Drahtbürste und anschließend mit Schmirgelpapier bearbeitet. Ich habe den Rost nicht gänzlich entfernt, damit der Chabby chic erhalten bleibt :) Die Metallbeschläge kann man mit Cola anstreichen, dann werden sie wieder schön dunkel :) Das fand ich völlig faszinierend! Ursache dafür ist die Phosphorsäure in anorganischer Form, die das rostige Eisenoxid in neutrales Eisenphosphat umwandelt. Dadurch ist das Metall nach der Behandlung sogar vor neuen Rost geschützt!
Die Holzleisten habe ich ebenfalls mit Schmirgelpapier abgeschliffen und angeraut und danach mit einer dunklen Lasur & einem Pinsel veredelt. 
Die großen Flächen sind mit einem Sackleinenstoff bezogen. Da er sich schlecht entfernen ließ - die Beschläge umschließen ihn - habe ich den Stoff ganz laienhaft einfach ebenfalls mit Lasur bemalt :)

Innen:
Die Gestaltung des Innenraums erwies sich als Geduldsspiel. Zunächst wollte ich die Fläche einfach mit Stoff verkleiden, bis ich dann entdeckte, dass man das Papier innen recht gut ablösen kann und darunter wunderschönes Holz sichtbar wurde. Also habe ich das Papier mit einer Mischung aus Wasser & Spüli angefeuchtet, kurz einwirken lassen und dann mit dem Spachtel entfernen. Dieser Prozess hat mich einige Abende & Geduld gekostet... Nachdem die Tapete restlos entfernt war, raute ich das Holz auf und lasierte es mit einer farblosen Lasur. 

Hier seht ihr nun das Ergebnis:
 Ich bin total zufrieden mit dem Ergebnis :) So sieht das gute Stück bestückt mit Produkten aus:


Bei mir bekommt ihr am Samstag allerlei Schätze aus dem Koffer, vom Urlaub aus der Tüte oder im Glas bis zu Kunst im Kasten.
Auch das Eierwärmer Duo "Fix & Foxy" ist im Gepäck, sowie meine Grüße aus der Schachtel & Stickrahmen und bemalte Spielfiguren. Ebenso am Start ist feines Porzellan, Schmuck, Buttons, Magnete und Ausmalbilder! Alles mit viel Liebe & Sorgfalt von Hand gemacht. 


Ich freue mich riesig, wenn Ihr mich am Samstag in Aachen besuchen kommt :) 
Ich habe garantiert für jeden Geldbeutel etwas in der Truhe! 

Viele liebe Grüße sendet Euch 
 

eingestellt von Miriam Nowak

1 Kommentar:

  1. Wow! Echt beeindruckend was du aus dieser alten Kiste gezaubert hast! Dafür würden manche Leute eine Menge Geld zahlen (Ich auch, weil ich sowas echt total schick finde!)
    Wie ist denn der Koffermarkt gelaufen und wie oft findet er eigentlich statt?

    Übrigens rätsel ich schon die ganze Zeit ob der Mann auf dem Bild (dein Freund?) wirklich die Koffer auf dem Kopf hat oder ob das gefaked ist... *g*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euer Feedback :)